Beikost: Kein Platz für Gläschen und erste BLW-Versuche

Die ganze Sache mit der Beikost funktioniert in unserem Fall nach dem “Trial and Error” Prinzip. Im letzten Artikel über Minis erste “feste” Nahrung, sprich über die Beikosteinführung, fand ich den Gedanken an schnelles Babyfutter aus dem Gläschen ja noch ganz prickelnd: Geht flott, scheint abwechslungsreich zusammengestellt und hört sich kreativ und gesund an. Durch das Beispiel einer …

Mini mag Apfel: Über die Beikosteinführung

Von Fläschchen und Schnuller wollte sie nichts wissen, von Apfel und Co. bekomm ich Mini aber kaum los: Die Kinderärztin gab kürzlich grünes Licht für die ersten Löffel Beikost und wir sind neugierig am Herumprobieren. Irgendwo am gespannten Drahtseil des nicht mehr vollen Stillens wagen wir einen kühnen Spagat zwischen viel zu vielen Löffeln und viel zu wenig Tee, genüsslichem Schlemmen und unangenehmem Blähbauch.

“Wir tun es überall und das gefällt uns!” – Die Ode an’s Stillen

Mir liegt schon länger ein heißdiskutiertes Thema am Herzen. Ein Thema, für das es im manchmal-so-verklemmten Amerika sogar eine eigene Initiative gibt. Dass mich aber eine Schlagzeile in der “Heute” endgültig zum Tippen veranlassen würde, hätte ich nicht gedacht. Als stillende Mutter erregen manchmal eben Artikel das Gemüt, über die man früher vermutlich fast hinweggelesen hätte. Sehr …

“Wie fühlt es sich an, ein Kind zu haben?”

Die Frage stellte mir ein Kollege, nachdem ich ein Foto meiner Tochter auf Facebook gepostet hatte. Meine kurze Antwort (“Schwer zu beschreiben, aber auf jeden Fall richtig gut!”) reichte nicht aus. Ich bin davon überzeugt, dass man Elternsein erleben muss, um zu begreifen. Das Gefühl, ein Kind zu haben, lässt sich mit keinen Worten der Welt …