Leichtigkeit, Lebensfreude, Glück: geliebte Erinnerungen bewahren und gemeinsam neue schaffen

Werbung

Kennst du sie auch, diese ganz besonderen Gerüche und Geschmäcker, die dich unversehens in deine Kindheit entführen? Oft sind es die kleinen Dinge, die bleiben. 

Rieche ich den Duft eines bestimmten Potpourris, bin ich im Geiste wieder am Schreibtisch im alten Zimmer meines Bruders, und sehe hinaus in unseren Garten. Ein Garten, den es in dieser Form schon lange nicht mehr gibt. Im Radio läuft „I try“ von Macy Gray. Ich fühle die Sonnenstrahlen, sehe die alte Einrichtung vor mir, die bunten Vorhänge, das kleine Mobile. Wie unsagbar wertvoll. Wie lang das schon her ist. Schön, kurz zu Besuch zu sein.

Ähnlich geht es mir beim Gedanken an die Pommes Frittes aus dem Freibad. Denke ich heute daran zurück, glaube ich mich zu erinnern, dass sie eigentlich viel zu weich waren. Schlabberig. Und doch die allerbesten Pommes der Welt. Gefolgt wurden sie mehr als einmal vom Erbeer Combino, das wir Kinder auf der Liege im Halbschatten verschlangen, bevor es wieder aufging, ins kühle Nass.

Die perfekte Kombination.

Unbeschwertheit. Leichtigkeit. Glück. Kindheit, wie sie sein sollte.

Es ist diese Unbeschwertheit, die ich mir für meine Tochter wünsche. Es sind kleine Momente des Alltags, die ich ganz besonders machen möchte für sie. Denn wer kann schon sagen, ob sie sich nicht genau an diese kurzen Ausschnitte erinnern wird? An ein Gefühl, einen Duft, einen Geschmack; an den Ausblick aus ihrem Kinderzimmer, vor dem noch immer das kleine Rentier steht, mit dem ihre Großeltern sie zu Weihnachten überrascht haben. Es muss dort stehenbleiben, hat sie mir gesagt.

Als wir das uralte Fotoalbum gemeinsam durchblättern und sie aufgeregt auf die verschiedenen Menschen zeigt und rätselt, wer da wohl zu sehen ist, verschwimmen die Vergangenheit und unser gemeinsames Heute.

Ich kenne diese Bilder. So viele Male habe ich das Album bereits angesehen, so viele Jahre begleitet es mich schon. Nun dem interessierten Blick meiner Tochter zu folgen und ihr Geschichten zu erzählen, ist eines dieser Gefühle, das man wohl nur mit Kindern erleben darf.

Und während wir so sitzen, blättern und genießen, schaffen wir neue Erinnerungen. Diesmal mit der Kombination aus einem Geschmack meiner Kindheit, dem Erbeer Combino, und Cremissimo – ein Eis, das früher in meinen Augen ein „Eis für Erwachsene“ war.

Während ich mich frage, wo die Zeit geblieben ist, und wann genau es auch zum „Eis für mich“ wurde, zeigt meine Tochter auf das nächste Foto: „Wer ist das Mädchen, Mama?“, fragt sie mich. Ich sehe das kleine Mädchen am Bild vor uns an und lächle: Da bin ich. Früher.


Das neue Cremissimo á la Erdbeer Combino lädt ein, geliebte Erinnerungen voller Lebensfreude und Glück mit der Familie zu teilen und gemeinsam zu genießen. Beim Blick in mein allererstes Fotoalbum spüre ich einmal mehr, wie schnell die Zeit vergeht. Und welche schönen Erinnerungen bleiben. Sie nun mit meiner kleinen Familie teilen zu dürfen, ist wahrlich ein Geschenk.

Was sind deine liebsten Kindheitserinnerungen?


Weiterlesen bei Mini and Me:

Merken auf Pinterest:

Her mit dem Newsletter!

Schließe dich über 6.000 anderen Eltern an! Dich erwarten wertvolle Artikel- und Buchempfehlungen, regelmäßige Impulse zum liebevollen Begleiten unserer Kinder und Gedanken zum bewussteren Leben, sowie Infos zu Neuheiten.

Der Newsletter soll maximal bereichern - das ist mein Ziel!

Ich freu mich auf dich!

(Inklusive 9 Artikel, die mir dabei geholfen haben, ein Stückchen mehr die Mama zu werden, die ich sein möchte.)

Genauere Informationen entnimm bitte der Datenschutzerklärung.

Powered by ConvertKit

29. Selbständige Bloggerin, freie Autorin, Kommunikationstrainerin und Schauspielerin. Mama, Verlobte, Wienerin. Cappuccino und Bitterschokolade gehen immer. “Being a mother is learning about strengths you didn’t know you had, and dealing with fears you didn’t know existed.”

www.mini-and-me.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.