Der 3. Wochenrückblick :: Stagnation und der Wunsch nach mehr

Es ist soweit, ich muss meine Beichte ablegen. Diese Woche hab ich nicht wie abgemacht an 6 Tagen etwas gemacht, sondern nur an 4. Dienstag und Donnerstag hab ich nicht trainiert und ich fühle mich ehrlich gesagt scheiße deswegen. Ich könnte nun sagen, dass es die ganze Woche über einfach unerträglich heiß und schwül war und die Kleine meine ganze Aufmerksamkeit braucht, aber das wären alles nur ausreden. 15 Minuten täglich müssen einfach drin sein! Jede/r der/die sagt, dass sich das nicht ausgeht, will es schlicht und einfach nicht genug. Punktum.

Aufgrund meiner letztwöchigen Inkonsequenz ist es kaum verwunderlich, dass der in den ersten Wochen so gut sichtbare Fortschritt momentan der Stagnation Platz gemacht hat. Was hab ich denn auch anderes erwartet? Das Witzige ist, dass ich einerseits 2 Mal sausen hab lassen (Shame on me!) und auf der anderen Seite aber nach wie vor die Instagram-Feeds von super-top-ultra-trainierten Frauen und Müttern durchscrolle, um mir Ideen für neue WODs und einzelne Übungen zu holen. Tja, Umsetzen lautet die Devise, Frau Mama!

Jeannine_Crossfit_32

Zu den einzelnen WODs kann ich aber doch stolz berichten, dass ich am Montag zum ersten Mal vier Runden geschafft hab – um eine ganze Runde mehr als in den ersten beiden Wochen der Challenge. Yay! Auch mit dem WOD am Freitag war ich schneller fertig, als in den Wochen davor. Also wenn ich nicht so schlampig und faul bin, dann sehe ich, dass sich etwas tut. Erfreuliches sogar! Außerdem hab ich diese Woche zum ersten Mal 3 x 1 Minute Bridges“ gemacht – eine super Übung für Po und Bauch!

So, genug geraunzt. Diese Woche gibt’s einfach keinen einzigen Tag Pause, auch sonntags nicht. So kann ich zumindest einen ausgelassenen Tag wieder gutmachen. Ab Juli soll übrigens gedreht werden! Es bleiben also noch rund vier Wochen bis zum Start. Ich bin gespannt, was sich bis dahin verändert hat und wie viele der alten Hosen wieder passen. Heh…

Gestern war ich zum ersten Mal schwimmen in diesem Sommer. Von vielen Seiten zu hören: „Wow, du bist ja schon wieder schlank!“ ist super motivierend. Drei Wochen Training machen sich also schon bezahlt. Seit ein paar Tagen bereichern Chia-Samen unseren Speiseplan. Die Omega-3 und Omega-6 enthaltenden Kügelchen werden aktuell als die neuen Wunderwuzis gehandelt. Ich verfeinere mit ihnen mein allnächtliches Cranberry-Flocken-Müsli und möchte mich so selbst über die Kaloriensünde hinwegtäuschen. Funktioniert nicht, aber schmecken tut’s allemal.

Diese Woche unternahm ich außerdem den Versuch, mein Frühstück an die täglichen Workouts anzupassen. Im Internet fand ich den Tipp, täglich Haferflocken mit Mandelmilch, ein wenig Zimt und bei Bedarf Honig anzumachen und mit frischen Beeren zu garnieren. Angeblich ideal für fleißig Trainierende, die nicht ohne weibliche Rundungen sein wollen, sondern schon gern ein bisschen Po behalten möchten – aber eben auf die fitte, knackige Weise. Das Vorhaben, dieses gesunde Rezept in meinen Speiseplan zu integrieren, fand ein jähes Ende, als ich die Bio-Mandelmilch dann probierte. Meine Liste an Abneigungen ist essenstechnisch nicht sonderlich lang, aber die super gesunde Mandelmilch steht nun ganz oben. Noch vor Koriander. Bäh! Falls euch so etwas aber schmeckt, sei euch das Rezept ans Herz gelegt.

Jeannine_Crossfit_25Mein kleiner Vorrat an meinen neuen Lieblingsgetränken, den Frank Juices, ist aufgebraucht! Das ging viel schneller als gedacht, da ich anscheinend wirklich nicht genug bekommen konnte. Nein, diese Aussage ist nicht bezahlt. Ich find sie wirklich großartig. Diese Dinger sind so unglaublich lecker und gesund, dass ich am liebsten täglich einen grünen und einen goldenen Saft trinken würde. Habt ihr sie schon einmal probiert?

Wie geht’s euch mit dem Training? Nach der anfänglichen Euphorie über die #8WMFC würde mich echt mal interessieren, wer bis hier her noch mitmacht und wer bereits das Handtuch geworfen hat… na?

Ihr habt länger nicht reingeschaut und wisst nicht, was dieser Artikel hier soll? Wir Mädels (und auch Burschen, hab ich mir sagen lassen) strampeln uns gerade bei der 8 Wochen Mami-Fit Challenge (#8WMFC) die Seele aus dem Leib. Lest mehr über den Grund zu dieser Fitness-Offensive oder schaut euch alle WODs im Überblick sowie unseren Mami-Fit-FAQ an. Sogar ein Performance-Chart, um eure Fortschritte im Auge zu behalten, könnt ihr euch als PDF-downloaden. Ihr könnt jederzeit einsteigen! Viel Spaß! ♥

Bussi & Baba,

sig

Fotos: Daniel Nuderscher
Location: Crossfit Grex, Trainer: Phil
Vereinbare dein gratis Probetraining bei Crossfit Grex. Kostenlos, aber nicht umsonst!

Her mit dem Newsletter!

Schließe dich über 8.000 anderen Eltern an! Dich erwarten wertvolle Artikel- und Buchempfehlungen, regelmäßige Impulse zum liebevollen Begleiten unserer Kinder und Gedanken zum bewussteren Leben, sowie Infos zu Neuheiten.

Der Newsletter soll maximal bereichern - das ist mein Ziel!

Ich freu mich auf dich!

(Inklusive 9 Artikel, die mir dabei geholfen haben, ein Stückchen mehr die Mama zu werden, die ich sein möchte.)

Genauere Informationen entnimm bitte der Datenschutzerklärung.

Powered by ConvertKit

Jeannine ist 30, Autorin, dipl. Kommunikationstrainerin und Bloggerin aus Wien. Sie ist Veranstalterin einer Workshopreihe für bewusste Elternschaft, Beziehungsautodidaktin und leidenschaftliche Verbreiterin der Idee des „Conscious Parenting“ im deutschsprachigen Raum. Neben all diesen Labels ist sie mit ganzem Herzen Mutter einer kleinen Tochter, Verlobte, Wegbegleiterin und immerfort Lernende.

www.mini-and-me.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.