Montessori

20 02, 2017

Montessori für die Sinne: Mit Kindern in Geruchswelten tauchen

Von |2017-02-20T18:55:15+00:00Februar 20th, 2017|Montessori|1 Kommentar

Es gibt Gerüche, die prägen und begleiten uns ein Leben lang. Wir erfahren die Welt durch unsere Sinne - von Anfang an. Leider sind es oftmals der Geruchs- und der Geschmackssinn, deren Erforschung in unserem so bunten Alltag zu kurz kommt. Es gibt kaum Spielzeug, das Kinder dazu ermuntert, diese beiden Sinne zu schärfen. Lasst uns deshalb kreativ werden. Gehen wir mit unseren Kindern auf Entdeckungsreise - bewusst, neugierig und immer verspielt!

6 02, 2017

Montessori für Babys: Das Babyzimmer nach Montessori gestalten und sinnvolle Materialien für 0 bis 6 Monate

Von |2017-06-18T22:16:07+00:00Februar 6th, 2017|Montessori|8 Kommentare

„Die Aufgabe der Umgebung ist nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren.“, sagte einst Maria Montessori. Aber wie gestalten wir die Umgebung unserer Kinder, [...]

23 01, 2017

Wettersteine und Erzählsteine basteln: spielerisch das Wetter entdecken und Geschichten erzählen (mit fünf kreativen Spielideen)

Von |2017-08-11T19:38:16+00:00Januar 23rd, 2017|Montessori|12 Kommentare

"Mama, da, Eis!", schreit meine Tochter vergnügt. Es ist früh morgens. Nach ein paar Anläufen hat sie die Schlafzimmervorhänge zur Seite gezogen und die wärmenden Sonnenstrahlen durchfluten den Raum. [...]

5 12, 2016

Montessori im Kleiderschrank: Sortieren, falten, an- und ausziehen? „Kann ich alles selbst!“

Von |2017-03-13T11:35:57+00:00Dezember 5th, 2016|Montessori|5 Kommentare

Es gibt viele einfache, sinnvolle Wege, Montessori in den Alltag unserer Kinder zu integrieren. Einige leicht umsetzbare Tipps fürs Kinderzimmer habe ich im allerersten Beitrag zu dieser Reihe geteilt. Hier geht es um ein zentrales Element des Kinderzimmers, das bisher aber nicht zur Sprache kam: der Kleiderschrank. Wie können wir den Kleiderschrank unserer Kinder umgestalten, um auch hier Platz für größtmögliche Unabhängigkeit und spielerisches Lernen aus eigenem Interesse zu schaffen?

21 11, 2016

Montessori Montag: 5 Übungen des täglichen Lebens für Kleinkinder (mit Dingen, die wir daheim haben)

Von |2016-11-21T01:46:22+00:00November 21st, 2016|Montessori|12 Kommentare

Womöglich denkt ihr euch bei einigen Übungen: "Das soll eine Übung sein? Das ist für uns doch ganz normal!", worauf ich antworten würde: Großartig! Das war auch mein Gedanke, als ich begonnen habe, mich damit zu beschäftigen. Aber an manches hatte ich nicht gedacht. Vielleicht findet ihr hier ja auch etwas Inspiration und euer Kind kann somit noch besser mitgestalten und noch eifriger mitmachen. Ich freu mich, wenn dem so ist!

7 11, 2016

Montessori im Bad: der Waschtisch (oder eines der tollsten Dinge, die wir jemals umgesetzt haben)

Von |2016-11-24T00:16:50+00:00November 7th, 2016|Montessori|10 Kommentare

Ich bin so froh, dass ich damals im Möbelhaus dann doch gesagt habe: "Ach komm, wir nehmen den kleinen Tisch einfach mit und probieren's aus!" Denn das Ergebnis war eine der genialsten Beschäftigungen, die wir uns für unsere Tochter vorstellen können. Und immer mal wieder eine kurze Pause zwischendurch für uns.

24 10, 2016

Montessori Montag: Naturtischlein im Herbst oder mit der Lupe auf Entdeckungsreise

Von |2017-05-29T13:21:08+00:00Oktober 24th, 2016|Montessori|2 Kommentare

Ein Naturtischlein oder auch ein Tablett mit Naturmaterialien ist eine wundervolle Möglichkeit, Kleinkindern die Natur, die sie umgibt, spielerisch näherzubringen. Hier zeige ich euch unsere Ausbeute vom wundervollen Herbstspaziergang, bei dem [...]

10 10, 2016

Montessori-Montag: Inspirationen für Babys, Kleinkinder und ihre Eltern

Von |2017-03-13T11:35:33+00:00Oktober 10th, 2016|Montessori|7 Kommentare

„Hilf mir, es selbst zu tun.“ – Maria Montessori Mein Ziel ist es, euch zu zeigen, wie ihr Montessori ohne großen Aufwand und ohne viel Geld auszugeben in euer tägliches Miteinander integrieren könnt. Ich will euch inspirieren und einfach umsetzbare Ideen mit auf den Weg geben. Für mehr bewusst gelebte Zeit. Für den achtsamen Umgang mit euren Liebsten. Und um eurem Kind mit einfachen Beschäftigungen Raum zum Atmen und zur Entfaltung auf seine ganz eigene, einzigartige Weise zu lassen. Unser Leben lebt sich so schnell, nehmen wir uns bewusst Zeit.