Baby und Business Interview

Dagmara von BabyBiene: „Es gibt sehr viele Herausforderungen für eine selbständige Mami.“

Frauen – Mütter – die ihr Ding machen, davon braucht es mehr! Ich möchte mein kleines Plätzchen deshalb immer mal wieder dazu nutzen, euch bemerkenswerte Frauen vorzustellen. Dabei möchte ich zeigen, wie vielschichtig „bemerkenswert“ sein kann.

Die „Mompreneurs“ sollen inspirieren und in ihrer Diversität glänzen. Sie sollen Mut machen und unterhalten. Und natürlich sollen sie die Möglichkeit haben, ihr Business vorzustellen.

Wie findet ihr das? Bitte Bescheid sagen! ❤


Mama Dagmara über BabyBiene und die Hürden der Selbständigkeit

Als Dagmara’s Mail in meinen Posteingang flatterte, dachte ich mir: Die muss ich euch zeigen! Einerseits, weil ich sie im Zuge ihres kleinen Pop-Up Shops Anfang März persönlich kennenlernen durfte und als sehr herzliche, motivierte Frau erlebt habe; und andererseits, weil sie in ihrem Online-Shop BabyBiene viele kleine, hierzulande hauptsächlich unbekannte, polnische Marken anbietet.

Sie selbst ist gebürtige Polin und hat erkannt, wie hochwertig und schick viele der kleinen Betriebe produzieren. Die Artikel in ihrem Sortiment entsprechen dem Oeko-Tex Standard 100, viele davon werden von Hand gemacht und können auf Wunsch sogar personalisiert werden.

Find‘ ich eine großartige Idee, dafür muss es hier doch Platz geben!

Und weil ich ein von Natur aus neugieriges Näschen hab, gab’s für mich freilich auch keinen Anlass, diese Neugier zu zügeln. So darf ich euch heute auf ein Plauscherl mit Dagmara, ihreszeichens Mama, Powerfrau und selbständige Businesslady, einladen.

Cappuccino gefällig? 😉

miniandme-babybiene-mompreneur4Mütze und Pullover gefunden bei BabyBiene, Hose: Zara Kids

Liebe Dagmara, erzähl mir doch ein bisschen was über deinen Shop: Was ist dir besonders wichtig bei der Wahl deiner Produkte? Was macht Babybiene aus?

Dagmara: BabyBiene ist eine Online-Boutique für alle, die auf der Suche nach etwas Besonderem sind. Produkte die man hier bekommen kann, besitzen geeignete Zertifikate und wurden mit Sorge um die Gesundheit und das Wohlergehen des Kindes hergestellt, was meiner Meinung nach das Wichtigste ist. Die kleinsten Menschen haben eben die größten Bedürfnisse und ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, diese herauszufinden und darauf einzugehen.

Bei BabyBiene findet man limitierte Editionen und Sonderanfertigungen, für alle die keine in Massen hergestellten Produkte kaufen möchten. Unter anderem gibt es auch Geschenksets, ökologisches Spielzeug, Bambuswindeln und viele interessante und innovative Lösungen, die den Eltern helfen den Alltag zu meistern.

Vor allem aber verkaufe ich gemütliche, weiche, lockere und bunte Kleidung für Babys und Kleinkinder, die sie bei ihrer Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Produkte, die man bei BabyBiene bestellen kann, werden nicht nur den Eltern gefallen: Die Kinder werden die lustigen Applikationen und Motive lieben und stolz deren Freunden präsentieren.

Die vielen Firmen, die ich im Angebot habe, sind meistens von jungen Designern gegründet. Es sind alles Familienbetriebe, größer oder kleiner, die genau wissen, was die Kinder brauchen. Ich entdecke immer wieder neue, interessante kleine Betriebe, wo noch mit Liebe zum Handwerk gearbeitet und nicht einfach in Masse produziert wird.

Ich habe sehr viele Produkte im Angebot, aber nicht alle sind sofort lieferbar. Vieles davon wird erst nach der Bestellung produziert oder von mir bestellt. Mir ist es besonders wichtig, dass die Produkte einzigartig bleiben! Da muss man manchmal mit längeren Wartezeiten rechnen, aber meine Kunden wissen das auch und warten gerne auf die einzigartigen Produkte.

Wie kamst du auf die Idee, dich mit einem Online Shop selbständig zu machen?

Dagmara: Mein Traum war es immer schon, meinen eigenen kleinen Laden zu besitzen, in dem ich schöne, speziell ausgewählte und besondere Artikel anbieten kann – eben nichts von der Stange.

Als ich und mein Mann schließlich ein Kind erwarteten, veränderte sich alles. Ich verstehe jetzt die Bedürfnisse der Eltern und des Kindes und kann viel besser darauf eingehen.

Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass es eine Boutique für Kinder werden wird. Da man heutzutage wenig Zeit für alles hat (besonders als Mama und Papa) und auch sehr flexibel bleiben muss, habe ich mich für einen Onlineshop entschieden. Es ist auch für mich als Mama viel einfacher, weil ich meine Zeiten noch selbst einteilen und mich auch auf das Mutter sein konzentrieren kann. Natürlich ist das nicht immer einfach…

Was hast du gemacht, bevor du Mama wurdest?

Dagmara: Bevor ich Schwanger wurde, habe ich als Textilverkäuferin gearbeitet und da konnte ich meine ersten Berufserfahrungen in Sachen Mode, Kleidung und Materialien sammeln. Früher habe ich auch sehr gerne auf Kinder aufgepasst, ich habe immer noch guten Kontakt mit den Töchtern meines Bruders und obwohl ich einen Sohn habe, weiß ich auch genau was die Eltern eines Mädchens von Kleidung erwarten. Deswegen schaue ich auch immer darauf, wie die Kleider und Tuniken gemacht werden – ob sie für den Kindergarten geeignet sind und ob man sie bequem tragen kann. Die Kleidungen testen wir gerne auch jeden Tag mit meinem Sohn – natürlich ausschließlich Jungskleidung. 🙂

Wie bringst du Mutterschaft und Selbständigkeit unter einen Hut? Wo liegen, für dich persönlich, die Herausforderungen?

Dagmara: Das ist gar nicht so einfach… Es gibt sehr viele Herausforderungen für eine selbständige Mami. Man muss halt irgendwie alles sein. Businesswoman ;), Mama, Ehefrau und Hausfrau. Manchmal kommt man an gewisse Grenzen, vor allem wenn man sich zwischen all dem entscheiden muss.

Es gibt ruhige Tage, wo alles prima läuft und dann wieder Tage, an denen das Kind krank ist und zu Hause mit mir kuscheln möchte, während der Hund einen allergischen Anfall bekommt und in die Tierklinik gebracht werden muss. Dann hat man am Ende des Tages sehr viel Arbeit, die liegen geblieben ist. Man kann aber nicht einfach frei nehmen und „nur“ Mama sein.

Wenn man in einem Unternehmen arbeitet, ist Urlaub einfach Urlaub, aber als Selbständige muss man immer irgendwo erreichbar sein. Deshalb ist es mir wichtig, gewisse Grenzen für mich zu setzen und zu entspannen. Das mache ich am liebsten mit meiner Familie bei Ausflügen, wo ich weit entfernt vom Computer bin. Dort aber entsteht das Problem mit dem Handy… Ja die Zeiten sind super, man ist immer und überall erreichbar. Manchmal das Handy zu Hause liegen lassen und wirklich zu entspannen – das ist meine größte Herausforderung. 🙂

Hast du Tipps für Mütter, die auch gern „ihr eigenes Ding“ machen würden?

Dagmara: Natürlich sollte man alles probieren und sich den Wunsch einer eigenen Firma und der Selbständigkeit erfüllen. Man muss aber etwas Wichtiges bedenken, man braucht Unterstützung und das nicht wenig. Also, wenn ihr eine Oma habt, die zumindest manchmal einspringt und einen Partner, der geduldig ist und euch unterstützt – ja es werden auch die Männer gefordert – dann traut Euch. 🙂

Ich habe gute und schlechte Tage, wie jeder andere auch, aber in Großem und Ganzen bin ich eine sehr glückliche Mama, Ehefrau und Geschäftsfrau. Ich freue mich sehr, dass ich meinen beruflichen Traum verwirklichen kann, vor allem wenn ich weiss, dass ich andere Kinder und deren Eltern glücklich machen kann.

Was sind deine aktuellen Lieblingsartikel aus deinem Shop?

Dagmara: Im Moment habe ich eine neue Firma Pan Pantaloni in mein Angebot geholt und diese Hosen finde ich einfach sooo herzig, dass ich nicht einmal sagen kann, welche Farbe und Hosenlänge mein Liebling wird.

miniandme-babybiene-panpantaloni

Zum Schluss, weil’s so schön ist: Was ist für dich das Wunderbarste am Mamasein?

Dagmara: Was für mich das Schönste ist? Dieses Lächeln das man jeden Tag zu sehen bekommt! Gleich nach dem Aufwachen, zumindest 5 Minuten lang das Kind im Arm zu halten und zu wissen, dass er das Wunder ist, für das man selber verantwortlich ist. Zu sehen, wie mein Sohn größer wird und jeden Tag etwas Neues lernt und uns als Eltern stolz macht.


Ich habe Dank Dagmaras Online Shop einige tolle neue Labels kennengelernt, darunter zum Beispiel LaMama, Maybe4Baby und Bibi Dreams.

Die Fotos sind aus dem Maybe4Baby Lookbook und ich mag den Stil wirklich sehr. Super schnittig, sportlich und modern, während die Kinder beim Spielen/Erkunden/Toben nicht eingeengt werden. Davon wird noch mehr in unserem Kleiderschrank landen, da bin ich sicher!

miniandme-babybiene-sortiment1 miniandme-babybiene-sortiment2

Was sagt ihr zum ersten #Mompreneur Artikel?

Ich brauch bitte euer Feedback, Mädels, damit ich weiß, was ich besser machen kann! 😀

Danke für eure Zeit und eure Meinung!

[mc4wp_form id=“2404″]

PS: Warum Kaschmir der perfekte Stoff für Kindermode ist? Diese Ladies wissen Bescheid!


Fotos © Jeannine Mik, Mini and Me
Lookbook Fotos © Hersteller

Minis Outfits wurden uns zur Verfügung gestellt.

Her mit dem Newsletter!

Schließe dich über 900 anderen Frauen an und erhalte den Mini and Me Newsletter mit neuen Artikeln und exklusiven Goodies! Ich freu mich auf dich!

Powered by ConvertKit

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Reply
    Lilla
    31. März 2016 at 18:01

    Ich finde die Idee der mompreneurs klasse. Tolle Frauen gehören vor den Vorhang! Freu mich auf viele Teilnehmerinnen!
    Und jetzt muss ich die Babybiene shoppen…

    • Reply
      Jeannine
      14. April 2016 at 0:31

      Vielen Dank für dein Kommentar, Lilla! 🙂 Ich freu mich, wenn die Serie ankommt. Bin übrigens genau deiner Meinung! 😀

  • Reply
    vero
    31. März 2016 at 18:46

    Finde ich auch eine gute idee… und dank dir bin ich überhaupt auf den pop up store anfang märz aufmerksam geworden ….

    • Reply
      Jeannine
      14. April 2016 at 0:32

      Das freut mich ja zu lesen! 😀 Ich hoffe, du hast einige schöne Teile gefunden?

    Antwort hinterlassen