Fashion Featured

MADAME KUKLA: die vielseitige Begleiterin vor, während und nach der Schwangerschaft

mini and me im Wald mit der madame Kukla weste

Ich liebe Westen. Das ist mit einer der Gründe, warum ich den Frühling und den Herbst so gerne mag. Endlich kann man wieder Strick tragen, eine Schicht über die andere packen und wie eine Zwiebel wohlig warm die Sonnenstrahlen genießen – das klappt gerade beim derzeitigen Wetter gut. Die KUKLA ist eigentlich eine ärmellose Weste. Eigentlich, denn Dank der farblich passenden Clips wird sie easy peasy auch zu Kleid, Rock, Schal – you name it.


Madame KUKLA – Weste, Kleid, Rock, Schal,…

Madame KUKLA ist die Idee von Stefanie Kukla, die damit zum Beispiel beim TV-Format „2 Minuten, 2 Millionen“ für Aufsehen sorgte. Sie war auf der Suche nach einem variablen Kleidungsstück, das sich an die Wünsche und Bedürfnisse der Trägerin anpasst. Das Ergebnis sind vielseitige Westen und farbige Clips, die gänzlich in Europa produziert werden.

Jede KUKLA kann beidseitig getragen werden. Ich habe mich – typisch – für eine in taupe/creme-weiß entschieden. Die Stoffe der ersten Kollektion kommen aus Italien und Portugal und sind OEKO-TEX Standard 100 zertifiziert. Vernäht werden sie in Wien. Konfektionsgrößen gibt es keine und das ist Dank des lässigen Schnitts auch nicht nötig.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass die KUKLA weit genug ist, um auch Mamas mit Babybauch oder Babys im Tragetuch schick und warm zu verpacken. Meine Freundin Lotta vom Blog „Le Babypop!“ hat kürzlich gezeigt, wie das aussehen kann.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie schwer es vor allem gegen Ende der Schwangerschaft war, mich in einem Kleidungsstück wohlzufühlen. Da hätte ich die KUKLA schon gern in meinem Schrank gehabt. Da Mini aber zum Glück noch immer gern in unserem Mei Tai sitzt und so auch unterwegs mit mir kuschelt, kann ich die KUKLA zumindest dahingehend ausgiebig testen.

Ein Tag im Grünen, drei KUKLA-Varianten

Ich stand daheim vorm Spiegel und probierte herum, ein Kleid sollte es werden. Nach ein paar Anläufen war ich dann wirklich erstaunt, denn meine Wickelkleid-Variante gefiel mir sehr. Im Restaurant am Stadtrand, bei dem wir an dem Tag zu Mittag aßen, hab ich auch prompt ein sehr nettes Kompliment von einer anderen Frau dafür bekommen. Tut gut.

Nach dem Kaffee beschlossen wir, die Herbstsonne beim Spazierengehen noch ein wenig zu genießen. Weil mir warm wurde, hab ich versucht, die KUKLA als Rock zu wickeln. Auch das hat mir super gefallen. Leider hab ich hier kein Foto von der „offenen“ Seite des Wickelrocks. Die Lagen des KUKLAS fielen leicht und gleichmäßig. Außerdem mag ich Teile, die hoch geschnitten sind. Wenn man sich also den Rock so weit oben binden kann, wie man das möchte – perfekt.

Als wir uns mit Mini auf in den Wald machten, fühlte ich mich für diese Erfahrung doch ein wenig overdressed. Da ließ ich die KUKLA dann die coole Weste sein, die sie auch ganz ohne Clips und Wickeln ist. Ich muss sagen, dass ich persönlich mich damit am wohlsten fühle. Westen, Cardigans und ich… das passt einfach.

Als nächstes möchte ich die KUKLA gern als Oberteil mit Schaloptik versuchen, also Punkt 2 bei den Wickelanleitungen.

mini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama3 mini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama4mini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama6 mini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama7 mini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama8mini and me im Wald mit der madame Kukla westemini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama10 mini-and-me-mama-lifestyle-blog-wien-madame-kukla-unterwegs-leben-mit-kindern-mama1

Kanntet ihr die KUKLA schon?

Was waren eure liebsten Kleidungsstücke während der Schwangerschaft?

Freu mich auf neue Tipps! Wer weiß, vielleicht kann ich sie beim nächsten Mal gleich umsetzen! 😉

Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, freu ich mich über euer Kommentar, euren Like, übers Teilen und wenn ihr euren Freundinnen davon erzählt. Danke von Herzen für eure Unterstützung!


.

Fotos © Mini and Me

In freundlicher Zusammenarbeit mit Madame Kukla.

You Might Also Like

5 Kommentare

  • Reply
    Anja
    29. September 2016 at 13:21

    So schöne Bilder. Tolle Empfehlung. Ich schau mal in den Online-Shop. Danke!

    • Reply
      Jeannine
      16. November 2016 at 18:18

      Jö Liebes, das freut mich, dass sie dir gefallen! 😀

  • Reply
    Tanja
    29. September 2016 at 16:57

    Ich hab eine Kukla zuhause und würde sehr gern deine Kleid-Variante ausprobieren. Hast du ein paar Tipps, wie ich das hinkriege? 🙂 Schaut sehr toll aus!! LG Tanja

    • Reply
      Jeannine
      16. November 2016 at 18:18

      Hi Tanja, bitte entschuldige meine späte Antwort! Das Kleid war gar nicht so schwer zu wickeln, einfach die eine Seite vorne über legen, als würdest du einen Bademantel binden, eigentlich. 😉 Also richtig „einwickeln“ und dann die Seite, die oben auf bleibt, am längsten Zipfel anklippen und den Clip so lange einstellen, dass er vorne nochmal über den Oberkörper herum reicht, bis hin zu einem passenden Teil, von der Höhe her etwa unter der Brust. Ach, das ist schwierig zu erklären, obwohl’s super easy war. 😉 Schau mal, hier sind ein paar Varianten gezeigt, ich glaub eine ist so ähnlich wie mein Kleid: http://www.madamekukla.com/pages/wickelkleid-anleitung

  • Reply
    Bio-Baumwoll KUKLA: Liebe in rosé (Und die letzten 10 Stück gibt's exklusiv für meine Leserinnen!) • MINI AND ME
    21. Januar 2017 at 0:05

    […] Herbst hab ich sie euch zum ersten Mal gezeigt: Die lässige Allrounderin, die in allen Lebenslagen zu uns passt. Egal ob mit Babybauch, gleich […]

  • Antwort hinterlassen