Fitness & Gesundheit

Der 2. Wochenrückblick :: Ich „planke“ und „lunge“ herum

Das war sie also, die 2. Woche der 8 Wochen Mami-Fit Challenge. Die 10 bis 20 Minuten tägliches Training kann ich mir mittlerweile wirklich gut einteilen, irgendwie finden sie immer Platz. Nun, fast immer: Ich hab tatsächlich den Mittwoch sausen lassen. (Mini hatte zwei Tage lang Fieber und ich war einfach zu erledigt.) Den Rest der Woche war ich aber fleißig und konnte auch diesmal ein paar persönliche Workout-Highlights verzeichnen.

Erstmal muss ich sagen, dass das Performance Chart, auf dem ich meine Fortschritte täglich festhalte, einfach großartig ist. Der Vergleich der Aufzeichnungen bringt zusätzliche Motivation. An jedem Tag schnitt ich gleich oder, was öfter der Fall war, sogar besser als die Woche zuvor ab.

Was nicht so toll funktioniert hat? Nun, die Goblet Squats mit meiner 12 kg Kettlebell Sofie schaffe ich nach wie vor noch nicht. Ich hab sie deshalb wieder durch normale Squats ersetzt. (Am Foto oben seht ihr, wie die aussehen sollten!) Ich hasse Burpees. Hasse, hasse, hasse. Aber wenn sie auf dem Plan stehen, dann werden sie auch gemacht. Push-Ups sind mit dem Profi-Tipp, den ich euch am Mittwoch verraten habe, zum Glück kein Problem mehr für mich.

Jeannine_Crossfit_IG_10

Was sich aber deutlich verbessert hat, sind zum Beispiel meine Stationary Lunges beim Workout an Tag VI. Ich bekomme immer mehr Gefühl für die Übung und schaffe es, meinen Oberkörper auch wirklich gerade zu halten und nicht mehr herum zu wackeln. In der vergangenen Woche habe ich begonnen, die Lunges die ersten 30 Sekunden nach vorne zu machen und die letzten 30 Sekunden nach hinten zu steigen. Die ganze Sache natürlich bei allen vier Durchgängen des entsprechenden WODs. Ein super Boost für den Po! Die Planks haben viel besser funktioniert als noch vor einer Woche. Den geraden Plank konnte ich beide Male über die ganze Minute halten und pro seitlichem Plank musste ich nur einmal absetzen. Tausend und eins im Vergleich zu dem Workout nur 7 Tage zuvor!

Super happy war ich auch beim Workout für Tag V, für dessen Abschluss ich in der ersten Woche noch genau 11 Minuten gebraucht hatte. Mein Ziel für die zweite Woche war es, das Ding in 10 Minuten hinter mich zu bringen. Ich konnte es aber gar nicht fassen, als ich vollkommen außer Puste die Stoppuhr anhielt und sah, dass ich es tatsächlich in nur 8:40 Minuten geschafft hatte. Das war ein tolles Gefühl!

Jeannine_Crossfit_IG_26

Mein zuletzt angekündigtes Vorhaben, das allnächtliche Schoko-Müsli zumindest gegen ein Nicht-Schoko-Müsli zu tauschen, habe ich übrigens wirklich in die Tat umgesetzt. Es wurde ein Vital-Müsli mit irgendwelchen Pop-Dingern, das in etwa die Hälfte an Kalorien mit sich bringt. Noch immer kein idealer Mitternachtssnack, aber zumindest ein bisschen besser, möchte ich meinen. Aber diese „Ich-nasch-nix-Geschichte“ funktioniert ohnehin nicht. Meine Ernährung ist nicht schlecht und ich nasche nicht viel, aber ich könnte meinen Körper auf jeden Fall ernährungstechnisch noch wesentlich besser beim Fit-werden unterstützen. Vermutlich, wenn ich es schaffen würde, weniger Milchprodukte und Kohlenhydrate zu mir zu nehmen und dafür mehr Gemüse und Obst. Hm. Ich versuch das einfach diese Woche mal etwas genauer zu beobachten. Außerdem muss ich gestehen, dass ich in den letzten Tagen drei oder vier mal der Versuchung von selbstgemachtem Holländersirup erlegen bin. Unglaublich gut, aber eben sehr kalorienreich. Ich glaub, diese Woche wird es wieder einfacher, auf meine Ernährung zu schauen: Noch heute darf ich mich über eine Lieferung der leckeren und gesunden Frank Juices freuen… nom, nom nom. Achja, da ich einige Zuschriften bezgl. der Bezugsmöglichkeiten der Säfte erhielt: Aktuell können sie in Österreich über die Homepage bestellt werden.

Die Fotos entstammen übrigens, wie alle Fotos der #8WMFC, der Kamera des wunderbaren Fotografen Daniel Nuderscher. Fotografiert wurde in den heiligen Hallen von CrossFit Grex, einem jungen Studio in Klosterneuburg. Mit mir auf den Fotos ist (wie ihr schon wisst, wenn ihr schon länger mit von der Partie seid) Phil, der mich bei der Zusammenstellung der Workouts für die Challenge unterstützt hat und euch sicher auch gern im Studio in Form bringt. Auf der Homepage könnt eine kostenlose Probestunde vereinbaren. Die ist zwar gratis, aber sicher nicht umsonst.

Auch diesmal muss ich euch für eure Unterstützung danken, meine Lieben! Danke für eure Nachrichten! Es ist so wunderbar, dass ich hier nicht alleine Bikini-fit werden möchte, sondern dass ihr dabei seid. Ihr gebt mir so viel Motivation! Weiter so, wir packen das! Lasst mich auch gern wissen, wie eure Woche war und wie es euch ging. Fragen, Kommentare, Anregungen, Kritik… alles gerne in den Kommentaren. Noch immer gilt: Hier Social Media übergreifenden Austausch zustande zu bringen, wäre der Hammer. (Aber ich freu mich natürlich auch über eure FB-Nachrichten und Co.!)

Ihr habt länger nicht reingeschaut und wisst nicht, was dieser Artikel hier soll? Wir Mädels (und auch Burschen, hab ich mir sagen lassen) strampeln uns gerade bei der 8 Wochen Mami-Fit Challenge (#8WMFC) die Seele aus dem Leib. Lest mehr über den Grund zu dieser Fitness-Offensive oder schaut euch alle WODs im Überblick sowie unseren Mami-Fit-FAQ an. Sogar ein Performance-Chart, um eure Fortschritte im Auge zu behalten, könnt ihr euch als PDF-downloaden. Ihr könnt jederzeit einsteigen! Viel Spaß! ♥

Bussi & Baba,

sig

Fotos: Daniel Nuderscher
Location: Crossfit Grex

Her mit dem Newsletter!

Schließe dich über 3.800 anderen Eltern an! Erhalte neue Artikel, exklusive Goodies sowie Tipps zum liebevollen Begleiten deiner Kinder und bewussterem Leben direkt per Mail!

(Inklusive 9 Artikel, die mir dabei geholfen haben, ein Stückchen mehr die Mama zu werden, die ich sein möchte und Buchempfehlungen.)

Powered by ConvertKit

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Reply
    Tanja
    6. Juni 2015 at 4:19

    Das ist so eine tolle idee von dir gewesen – danke 🙂 es ist zwar eine wahnsinnige quälerei und mir tun muskeln weh, die ich vorher nicht kannte 😀 aber ich kann einen fortschritt verzeichnen und das, gepaart mit deinen (übrigens immer wirklich sehr toll und spritzig geschrieben) posts & tipps motiviert zum weitermachen. Anfangs war ich skeptisch, ob ichs durchziehe, aber in einer „gruppe“ „gemeinschaft“ – oder wie auch immer man das beueichnen will – ist es viel leichter und durch die konsequenz der anderen bzw. von dir, steigt mein ehrgeiz 🙂

    • Reply
      Jeannine
      7. Juni 2015 at 23:07

      Liebe Tanja, ich freu mich so sehr, dass meine Motivation ein Bisschen auf dich übergeschwappt ist und du nun auch fitter werden möchtest. 🙂 Vielen Dank für deine super lieben Worte und all die Blumen! Ich wünsch dir weiterhin viel Durchhaltevermögen und Spaß beim Training! Auf dass wir den inneren Schweinehund regelmäßig auch in den nächsten Tagen und Wochen überwinden mögen! 😉 Würde mich sehr freuen, wenn du mich über deine Fortschritte auf dem Laufenden hältst! Happy Workout! 😀

  • Reply
    Babsi
    3. August 2016 at 11:33

    Hoppla, dachte das ist der Rückblick der aktuellen Challenge

  • Antwort hinterlassen